Sozialtag am 26.05.17

Notre Dame de la Médaille Miraculeuse

Infos zu unserer Partnerschule

 

 

 

 

 

Notre Dame de la Médaille Miraculeuse

 

 

 

Die Einrichtung „Notre Dame de la Médaille Miraculeuse“ ist ein Werk der karitativen katholischen Laiengemeinschaft „Communauté des Laiques Catholiques d’Haiti” (CLCH), die 1997 unter der Leitung von Madame Claudette Leconte in der Hafenstadt Cap Haitiën im Norden Haitis gegründet wurde.

 

 

 

Die Einrichtung betreibt eine Schule (seit 2001) und ein Kinderheim (seit 2007). Die Schule (aktuell 370 Schüler)  betreut Kinder vom Kindergarten bis zur weiterführenden Schule. Sie wir nicht nur von den Kindern des Kinderheims besucht, sondern auch von Kindern aus den umliegenden Armenvierteln. Obwohl es in Haiti die allgemeine Schulpflicht gibt, können sehr viele Kinder nicht zur Schule gehen, da die Eltern das Schulgeld nicht zahlen können.  Die ENDEMM (Ecole Notre Dame de la Médaille Miraculeuse) wird ausschließlich durch Spenden finanziert.

 

 

 

Gegenwärtig sind 87 Kinder im Kinderheim untergebracht. Viele dieser Kinder haben ihre Familien bei dem Erdbeben 2010 verloren. Andere Heimkinder waren in ihrem familiären Umfeld bedroht.  Etwa die Hälfte der Kinder des Kinderheims ist unter zehn Jahre alt.

 

 

 

Neben einer schulischen Ausbildung, welche die Einrichtung ihnen gewährt, benötigen diese Kinder stabile und verlässliche Lebensumstände, die es ihnen ermöglichen soziale Kompetenzen zu erwerben und vertrauensvolle Verbindungen zu knüpfen.

 

 

 

 

 

Der Verein INTEGER – woher kam die Idee?

 

 

 

Die Nachricht über das schreckliche Erdbeben  im Januar 2010 auf Haiti bekam für uns Kalkuhl-Lehrer ein ganz persönliches Gesicht, als wir erfuhren, dass ein ehemaliger Schüler als Mitarbeiter der Vereinten Nationen dort ums Leben gekommen war. Daher wollten wir mehr tun, als einmalig Geld für die Opfer sammeln. Durch den Kontakt zu Frau Franz (s.u.) entstand die Idee, ein konkretes Projekt auf Haiti zu unterstützen und so gründeten wir  im Dezember 2010 den Verein INTEGER – die ganze Welt e.V.

 

 

 

 

 

INTEGER und die ENDEMM – wie entstand der Kontakt?

 

 

 

Marie-Josée Franz , die Schwester der Schulgründerin Mme Leconte, lebt seit Jahren in Bonn und stellt für uns den direkten Kontakt zur Schule und zum Waisenhaus dar. Sie ist unermüdlich auf der Suche nach Organisationen und Spendern, die das Projekt auf Haiti unterstützen.